Mittwoch, 27. August 2008

Armee feiert "Siegeswoche" ohne die DTP

Die türkische Armee feiert jedes Jahr in der letzten August-Woche die "Siegeswoche", in der an bedeutende Siege im Unabhängigkeitskampf unter Mustafa Kemal Atatürk erinnert wird. Die prokurdische DTP wurde wie im vergangenen Jahr nicht zu den Feierlichkeiten eingeladen. An Staatspräsident Gül und Ministerpräsident Erdogan erging nach Informationen der Zeitung Taraf eine Einladung, die ihre Kopftuch tragenden Ehefrauen nicht einschließt.

Der DTP-Abgeordnete Sırrı Sakık aus Muş sagte hierzu, dass es ein Skandal für die türkische Demokratie sei, wenn Abgeordnete der AKP, CHP und MHP eingeladen seien, aber Abgeordnete der DTP nicht. Alle Abgeordneten im türkischen Parlament seien vom selben Volk gewählt, somit sei die Entscheidung der Armeeführung, die DTP nicht einzuladen, ein Affront gegenüber dem türkischen Wähler.

Sakık sprach von offener Diskriminierung und sagte, dass sich die kurdische Bevölkerung immer zur Türkei als ihrem Heimatland bekannt habe. Er bedauerte, dass sich die Armee auch unter dem neuen Generalstabschef Ilker Başbuğ nicht von ihrer diskriminierenden Haltung abgewendet habe.

Die DTP, in die anfänglich viele türkische Intellektuelle ihre Hoffnungen legten, hat in der Vergangenheit viele Sympathien dadurch verspielt, dass sie sich eher als Sprachrohr von Abdullah Öcalan gerierte, denn als politische Partei, der es tatsächlich um einen politischen Beitrag zur Situation der Kurden in der Türkei geht.

4 Kommentare:

Baris hat gesagt…

DTP hat dort auch nichts verloren...wer die Souverinität eines Landes nicht anerkennt,hat bei dem Feier der Unabhängigkeit nichts zusuchen! Ne mutlu Türküm diyene!

Anonym hat gesagt…

die kopftuchfetischistinnen werden hoffentlich niemals eingeladen... sex hat dort NIX zusuchen!^^

savas hat gesagt…

auch kurden könne stolz darauf sein, türke zu sein. das ist ja kein biologisches artkonzept, sondern eine politische identität, die sich kurden tscherkessen, slawen, etc. zu eigen machen, wenn sie türische staatsbürger sind.

Anonym hat gesagt…

Die DTP kann ja gemeinsam mit der AKP im IRAK was anderes feiern.
Die haben auf Feiern die den Türkischen Staat anbelangen nichts, aber auch gar nichts verloren!!!!!

S