Mittwoch, 19. November 2008

CHP hakt nach

Die Republikanische Volkspartei CHP will von der Regierung wissen, was mit dem von der Schweiz an die Türkei geschenkten Tisch, auf dem das Abkommen von Lausanne geschlossen wurde, geschieht. Sollte die Regierung sich dieses bedeutenden Mobiliars nicht annehmen, stehe die CHP bereit, so der Parteivorsitzende Deniz Baykal.

Wie der Türkeimonitor berichtete, hatte der schweizer Bundespräsident Pascal Couchepin den Tisch der Türkei anlässlich eines Staatsbesuchs geschenkt. Nach Angaben von NTV wird das Möbelstück nun zum Politikum.

So verlangte der CHP-Vorsitzende Deniz Baykal Auskunft darüber, was mit dem Tisch geschehen werde. Die Regierung hatte bei der Übergabe des Tisches in einem Ankaraner Museum versprochen, dass der Tisch in einem würdigen Rahmen ausgestellt werde. Sollte die Regierung untätig bleiben, stehe die CHP bereit, um sich des bedeutungsvollen Tisches anzunehmen, so Baykal.

Eine kleine Randnotiz: Die Stühle, auf denen die Unterzeichner des Abkommens von Lausanne saßen, verbleiben vorerst in der Schweiz.

6 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Türken verstehen wohl den Hintergrundgedanken nicht! Diese Entscheidung von unserem Bundesrat und dem Schweizer Volk stimme ich zu, den Tisch schnellschmöglich aus der Schweiz zu schaffen! Dieser Tisch ist blutbefleckt! Blut von Armeniern, Aramäern und der Kurden! Der Schweizer ist neutral und bleibt neutral. Wir wollen keine Leichen der Türken in unserem Keller lagern! Tja, entweder hätte dieser Tisch in einem Brockenhaus (Secondhand-Möbelhändler) gelandet oder die einfache Variante ist eben, den Tisch den Türken zu verschenken!

Der Türke denkt: "wow, dieser Tisch ist Geschichte" und beweist nur wieder mal, dass er die Ironie der Geschichte nicht versteht!!

Im Mausoleum von Atatürk hätte es bestimmt noch Platz! Stellt ihn doch da in die Ecke irgendwo!!!

Der Schweizer kann sich mit den Türken nicht identifizieren und das ist auch richtig so!!

Türkoglu Türk hat gesagt…

Lustig was Sie da schreiben! Wo ist das ganze Nazigold? Als ob die Schweiz nicht den Adolf untersützt hat!Ich finde das echt Lustig und dann über Armenier und Aramäer...warum reichen die Schweizer dann den Franzosen die Hände?...war da nicht was in Nordafrika?Ach waren ja eh nur Muslime...!!!

Warum den Amis die Hand reichen oder den Deutschen reichen!Wenigstens sind die Sachen bewiesen und das mit den Armeniern und Kurden ist sicherlich nicht in der Art wie sie denken nicht bewiesen!Ich sage nicht das Armenier nicht umgekommen sind,aber aufjeden fall nicht soviele und in der Weise wie der Westen es denkt!

Die ganze Lobhudelrei und Inzest der Europäischen Literatur geht mir auf den Sack!

Danke du neutraler!

Anonym hat gesagt…

Ich stimme dir absolut zu Türkoglu, was die übertriebene Zahl der Armenier etc angeht! Der Westen übertreibt echt und natürlich hatten die Schweizer auch so einiges an Dreck am Stecken u.a auch während des Nazi-Regimes oder heute teils noch mit den Waffenverkäufe nach Afrika etc! Ich befürworte auch nicht alles, was unsere Schweizer anstellen, aber so ist eben nun mal das (heimlifeiss) Volk und versucht sich oft aus der Sache clever rauszuschleichen!! Ich wollte dieses lange Thema gar nicht gross ansprechen, wollte nur sagen, dass die Türken indirekt von den Schweizern verarscht werden mit der Tisch-Geste!!! Nichts für ungut, aber ich hoffe du verstehst was ich damit meine!!! Überhaupt finde ich, dass alles eh ein Spiel der Grossen ist und wir, das Fussvolk darunter leiden muss!!! Würden wir die Rassen und den Glauben beiseite legen und mehr auf die menschlichen Werte schauen, hätten wir eine angenehmere Welt!! Kein Land, kein Politiker ist sauber und sollte ein reines Gewissen haben!!!

Anonym hat gesagt…

Hallo Herr Anonym "Schweizer".
Hätte jetzt eigentlich einen Kommentar erwartet von Ihnen. Was da kommt sind nur Beleidigungen, eigener Frust und absolute "Dumpf-Backen-Rhetorik"!!! So kenne ich die Schweizer eigentlich nicht.
Mann, wo haben Sie diesen Hass hergenommen??????

Viele Grüße
S
An Alle: Das ist richtig Scheisse oder???? Das hat mit Meinung nun wirklich nichts mehr zu tun. Das ist nur noch Hetze!!

Anonym hat gesagt…

Man könnte hier stundenlang schreiben und seinen senf dazu geben, aber möchte weder noch provozieren noch irgendjemand beleidigen. reine meineungsfreiheit, was in der schweiz gross geschrieben wird! leider bin ich mir bewusst, dass jeder kommentar nicht viel bringt! aber wenn sie von mir was genaueres hören möchten, dann teilen sie mir dies mit!!

ich persönlich finde einfach das der mensch und die humanität in dieser welt einfach zu kurz kommen. man sollte den mensch, egal welcher hautfarbe, welcher ethischen gruppe auch immer, akzeptieren und versuchen zusammenzuleben!

ich bin in einer mulitkulturen gesellschaft aufgewachsen und die situation in der schweiz ist eigentlich sehr angenehm und im verhältnis noch sehr ruhig!

Burak hat gesagt…

"Der Schweizer kann sich mit den Türken nicht identifizieren und das ist auch richtig so!!"

Nach so einem Kommentar wollen Sie wirklich als ernstzunehmende Person durchgehen?
Weit verfehlt und da predigen Sie irgendetwas von Hummanität. Das grenzt schon an Lächerlichkeit!